Johann von Buch (um 1290-um 1356) (Band II)

Auszug aus dem Inhalt von Johann von Buch (um 1290-um 1356)

Der wichtigste Glossator des Sachsenspiegel-Landrechts (Glossen zum Sachsenspiegel) entstammt einem alteingesessenen markbrand. Geschlecht (erstmals genannt 1184). Der namengebende Ort liegt ca. 5 km westl. von Tangermünde in der Altmark (heute im Norden Sachsen-Anhalts). Reste der Stammburg sind noch heute zu erkennen. Die Herren von Buch sind seit dem 12. Jh. in der Nähe der Markgrafen von Brandenburg gut belegt, wozu auch der Großvater J. mit dem gleichen Namen und der Vater

Verweise

Johann von Buch (um 1290-um 1356) verweist auf folgende Stichwörter

Bologna; Brandenburg; Eike von Repgow; gelehrten Rechts; Glossator; Glosse; Glossen zum Sachsenspiegel; Hofgericht; kanonischen Recht; Karls des Großen; Landrechtsglossen; Landstände; Lehnrecht, Lehnswesen; Markgrafen; Privileg; Richtsteig; Sachsen; Sachsen-Anhalts; Sachsenspiegels; sächsischen Recht; Truchsess;

Schlagwörter

Dem Stichwort Johann von Buch (um 1290-um 1356) sind folgende Schlagwörter zugewiesen:

Heiliges Römisches Reich; Mittelalter; Person; Rechtslehrer; Rezeption;

Dieses Dokument einzeln kaufen:

  • schnell informieren: downloaden und lesen
  • auf Wissen vertrauen: geprüfte Fachinformation als PDF
  • bequem zahlen: Zahlung gegen Rechnung, durch Bankeinzug oder per Kreditkarte
(PDF | 2 Seiten, 531KB)
*) Inkl. gesetzlicher MwSt. von 19%;



Artikel Johann von Buch (um 1290-um 1356)

Newsletter

Stets auf dem Laufenden – mit dem kostenlosen Newsletter!
Ihre E-Mail-Adresse:
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2014 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin-Tiergarten
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de